09.06.2018: JRK Gründung beim DRK Denzlingen

DRK ist auf der Suche nach Nachwuchs

In Denzlingen hat sich wieder eine Jugendabteilung gebildet / Vörstetten will am Tag des Helfers die Arbeit des Vereins

DENZLINGEN/VÖRSTETTEN. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) sucht Nachwuchs in Denzlingen und Vörstetten. Bei zwei Veranstaltungen, die am Wochenende stattfinden, können sich interessierte Jugendliche bei den beiden Ortsvereinen melden. In Denzlingen hat sich wieder eine extra Jugendabteilung gebildet, wie das dortige DRK mitteilt. In Vörstetten kann der Nachwuchs beim Tag des Helfers den Aktiven am Sonntag im Rettungszentrum über die Schulter schauen.
Denzlingen
Das Denzlinger DRK hat wieder eine Jugendgruppe. “Glücklicherweise konnten wir mit Kerstin Redmann und Carina Laschewski zwei engagierte Jugendgruppenleiterinnen gewinnen”, sagt Denis Deiser, der stellvertretende Vorsitzende in einer Pressemitteilung. Bisher sei das DRK in Denzlingen bereits an der Grundschule und den weiterführenden Schulen mit dem Juniorhelfer und dem Schulsanitätsdienst vertreten und bringt Kindern und Jugendlichen Erste Hilfe näher.Nun will der DRK Ortsverein Denzlingen wieder eine Jugendrotkreuz-Gruppe (JRK) ins Leben rufen. Dabei besteht die Möglichkeit für Kinder und Jugendliche im Alter zwischen sechs und 16 Jahren, neben der Ersten Hilfe auch weitere Themen rund um die Arbeit des Roten Kreuzes spielerisch kennenzulernen. Die 18-jährige Redmann ist in Denzlingen aufgewachsen und macht derzeit ein Freiwilliges Soziales Jahr beim DRK-Kreisverband Emmendingen. Die 16-jährige Laschewski war bereits acht Jahre in Nordrhein-Westfalen beim Jugendrotkreuz. Gemeinsam wollen sie jetzt die Leitung der Jugendgruppe übernehmen. “Ich finde es schön, sich ehrenamtlich zu engagieren. Es ist aus meiner Sicht auch wichtig, dass jeder die Grundkenntnisse der Ersten Hilfe hat”, sagt Redmann.Geplant seien in den Gruppenstunden, Erste-Hilfe-Schulungen, Wundversorgung, das realistische Schminken der zu versorgenden Wunden, Ausflüge zum Rettungsdienst, aber auch Bastel- und Spieleabende. Wer Interesse habe, könne kommenden Samstag, 9. Juni, beim DRK Denzlingen von 14 Uhr bis 15.30 Uhr im Rettungszentrum, Vörstetterstraße 1, unverbindlich in die erste Gruppenstunde reinschnuppern. Zukünftig sollen Gruppenstunden immer montags von 17 bis 18 Uhr im zweiwöchigen Rhythmus stattfinden. Auch Jugendliche ab 15 Jahren dürfen sich melden und als Gruppenleiter das Jugendrotkreuz mitgestalten.
Kontakt: Kerstin Redmann ist per Mail erreichbar: kerstin-redmann@web.de
Vörstetten
Mit einem Tag der offenen Tür feiern der DRK-Ortsverein und die Feuerwehr Vörstetten am kommenden Sonntag das zehnjährige Bestehen des örtlichen Rettungszentrums. Vor allem der Nachwuchs möchte an diesem Tag seine Arbeit präsentieren, denn sowohl die Jugendfeuerwehr als auch das Jugend-DRK sind auf der Suche nach Mitgliedern. Beide Gruppen treffen sich vierzehntägig am frühen Abend im Rettungszentrum, wo sie einerseits fachlich ausgebildet werden, andererseits aber mit Spielen ein ähnliches Programm haben wie andere Jugendgruppen. Ab der vierten Klasse können Kinder bei der Feuerwehr oder dem Roten Kreuz mitmachen. In der Vörstetter Grundschule stellen sich die Jugendfeuerwehr und das Jugendrotkreuz daher einmal im Jahr mit gezielten Aktionen vor. Auch wenn das Vörstetter DRK mittlerweile offiziell als Teil der Rettungskette gilt, arbeiten alle Mitglieder ehrenamtlich. Wenn ein Notruf eingeht, ruft die Leitstelle zunächst die so genannte “Helfer vor Ort”-Gruppe, die in Vörstetten und den umliegenden Gemeinden schneller am Einsatzort ist als der Rettungswagen aus Emmendingen oder Freiburg. Hier arbeiten Feuerwehr und DRK eng gemeinsam, denn Teil der “Helfer vor Ort”-Gruppe, die im vergangenen Jahr 50 Mal gerufen wurde, sind neben 14 DRK-Leuten auch drei Feuerwehrmänner. Um die aufwändige technische und medizinische Ausrüstung immer auf dem neuesten Stand zu halten, sind DRK und Feuerwehr auf Fördermitglieder angewiesen, die ihre Arbeit mit einer Spende unterstützen.Der Tag der offenen Tür im Rettungszentrum Vörstetten beginnt Sonntag, 10. Juni, ab 11 Uhr. Neben Kinderprogramm mit Schminken, Basteln, Rallye und Hüpfburg findet um 15 Uhr die Schauübung von Feuerwehr und DRK statt.
[Quelle BZ Online vom 06.06.2018]